© 2019 by BB.Kenokroo. Personal website of BB.Kenokroo - German ICS Captain 2019.

News and reviews of Airsoft and Outdoor related content.

  • BB.Kenokroo

[DE]Review: ICS BLE XFG

Review zur GBB Pistole ICS BLE XFG von ICS Airsoft.


Vorweg vielen Dank an ICS Airsoft und Begadi für die Unterstützung und Bereitstellung der ICS BLE XFG für das Review.


Und noch ein Kommentar in eigener Sache - ich bin ICS Captain 2019, jedoch beeinträchtigt das nicht meine ehrliche Meinung rund um Stärken oder Schwächen des Produkts. Auch ICS Airsoft fordert direktes Feedback zu Produkten ein, da nur so Verbesserungen erzielt werden können.


Übersicht

Vorweg eine Übersicht der einzelnen Themenblöcke:

  • Hintergrund

  • Fakten

  • Unboxing

  • Erster Eindruck

  • Externals

  • Internals

  • Performance

  • Kompatibilität

  • Tuning

  • Fazit


Hintergrund

Nachdem ich Anfang des Jahres die ICS BLE XAE und kürzlich die ICS Korth PRS testen durfte, freue ich mich nun die ICS BLE XFG genauer anzuschauen.


Fakten

Es gibt die GBB Pistole bei Begadi in drei Farben: Schwarz, Tan und Hairline Bicolor. Der Preis liegt bei allen farblichen Varianten bei 129 EUR (Stand November 2019). Auf dem internationalen Markt gibt es noch zwei Farbkombinationen in Schwarz und Tan, die in Deutschland nicht verfügbar sind.

ICS BLE XFG in unterschiedlichen farblichen Ausführungen

Der Frame ist aus Kunststoff und der Schlitten aus Aluminium gefertigt. Die Energie wird, abhängig vom Gas, mit einer Leistung von 0,7 - 0,9 Joule angegeben. Die Pistole fasst 19+1 BBs und Ersatzmagazine sind bei Begadi zu einem Preis von 38,90 EUR (Stand November 2019) erhältlich.


Analog der ICS BLE XAE lässt sich auch bei der XFG der Griffrücken tauschen und wie bei ICS üblich verfügt sie über eine fluoreszierende 3-Punkt-Visierung. Der Mag und Slide Catch sind beidseitig bedienbar, so dass die Pistole gleichermaßen für Links- und Rechtsschützen geeignet ist.


Unboxing

Die Pistole kommt in einer sehr kompakten schwarzen Box mit einigen roten und weißen Akzenten. Seitlich findet man die Modellbezeichnungen und auf dem Boden Warnhinweise in diversen Sprachen.


Im Inneren ist die Box am Deckel und Boden mit Schaumstoff ausgekleidet und der Inhalt wird zusätzlich von Luftpolsterfolie geschützt. Im Lieferumfang sind die folgenden Materialien enthalten:

  • ICS BLE XFG

  • Magazin

  • Reinigungsstab

  • Griffstück zum Wechseln

  • Adapter auf 14 mm

  • Bedienungsanleitung

  • Chrono-Protokoll von Begadi (optional für 1 EUR)


Erster Eindruck

Mein Modell für das Review ist die Ausführung in Tan und ich bin sehr glücklich über die Wahl, da es etwas Abwechselung in meine Sammlung bringt. Und zu Tarnkleidung jeglicher Art passt die Farbe großartig! Der Body aus Kunststoff ist etwas heller als der Schlitten und die Bedienelemente sowie der Lauf sind in Schwarz gehalten, was ein sehr stimmiges Gesamtbild ergibt.


Bei mir war direkt das "bauchigere" Griffstück verbaut, was meiner Hand sehr entgegen kommt und durch das Stippling und die Einkerbungen im Griff liegt sie äußerst gut in der Hand.


Sie wirkt kompakt und zugleich auch brachial. Das kommt vor allem durch die Breite und den massiven Schlitten aus Aluminium mit Cutouts an den Seiten und an der Oberseite. Baubedingt klappert der Außenlauf etwas, was Besitzer einer Glock wahrscheinlich kennen. Die Verarbeitung ist aber sonst tadellos ohne Grate mit einer hohen Passgenauigkeit aller Bauteile.


Externals

Markings

Beginnen wir bei der Detailbetrachtung der Externals mit den Markings. Da es eine Eigenentwicklung von ICS ist, gibt es keine lizenzierten Markings. Insgesamt empfinde ich die Markings eher als dezent, was aber auch mit der Farbkombination von Tan und Weiß zusammenhängt, da dort die Markings weniger auffallen als bei einem schwarzen Modell.


Im Detail sind die folgenden Markings angebracht:

Links

Vorne auf dem Schlitten ist die Kaliberangabe mit "Cal. 6mm/.24 BB" angebracht und "XFG" hebt sich als eine Art 3D-Schriftzug ab.


Rechts

Auf dem Schlitten steht "MADE IN TAIWAN BY ICS" mit einem kleinen Bild des Leoparden und vorne auf dem Frame eine Seriennummer.


Abzugsbügel

Unterm Abzugsbügel befindet sich das F im Fünfeck und 2-zeilig die Angabe zum Importeur plus Kaliberangabe "BEGADI Cal. 6mm BB".


Griff

Auf beiden Griffseiten ist ein Konterfei des Leoparden angebracht.


Bedienbarkeit

Bei der Bedienbarkeit gibt es einige Ähnlichkeiten zur BLE XAE, beide sind beidseitig bedienbar. Man findet auf beiden Seiten einen Magazinauswurf und Schlittenfang.


Das Magazin rastet gut ein und der Magazinauswurf erfolgt sehr flüssig, so dass man es sehr schnell wechseln kann.


Bei der BLE XAE habe ich den Schlittenfang kritisiert, da er mir zu schmal war und ich ihn nicht ideal erreichen konnte. Bei der XFG ist genau der gleiche Schlittenfang verbaut, jedoch kann ich ihn viel besser bedienen, da der Griff anders ist und somit auch die Handhaltung. Ich kann ihn mit dem Daumen direkt auslösen, ohne meine Handposition anpassen zu müssen.


Links findet man den Demontagebügel zum Zerlegen der Pistole. Um den Schlitten abzuziehen muss muss man ihn ganz nach hinten ziehen und dann kann man den Bügel nach unten klappen und dann lässt sich der Schlitten nach vorne abziehen.


Sicherung

Die Sicherung befindet sich vor dem Abzugsbügel. Wenn man den kleinen roten Punkt sieht, dann ist die Waffe ungesichert und wenn man die Sicherung in Richtung des Griffs zieht, dann wird der Abzug blockiert und man sieht den Punkt nicht mehr. Der Mechanismus ist zum Glück recht leichtgängig, so dass man sich keinen Nagel abbricht. Grundsätzlich verfügt die XFG auch über eine Abzugssicherung, da die Sicherungsmöglichkeit darüber aber sehr marginal ist, würde ich das nicht als echte Sicherung bezeichnen.


Griff

Der Griff ist modular anpassbar, da im Lieferumfang zwei unterschiedliche Griffstücke für den Rücken angebracht sind, die man einfach wechseln kann. Hierzu einfach am Rücken die kleine Madenschraube lösen und das Griffstück nach unten abziehen. Ich präferiere klar die bauchigere Variante und wie eingangs schon gesagt, liegt das gute Stück dann verdammt gut in der Hand. Unten am Griff befindet sich auch noch eine kleine Öse, so dass man einen Lanyard nutzen kann.

Unterlaufschiene

Vorne verfügt die XFG über eine 20 mm Unterlaufschiene, falls jemand eine Lampen- oder Laserattrappe (Rechtslage in Deutschland beachten) anbringen möchte. Die Schiene hat eine Länge von 5 cm und bietet 4 Positionen.


Schlitten

Der Schlitten aus Aluminium bietet einige Cutouts, die einen Blick auf den Außenlauf freigeben. Die Beschichtung erscheint mir bisher als ausgezeichnet. Ich habe die Pistole schon einen Spieltag ausgiebig getestet und er hat keinerlei Kratzer davongetragen.


Visierung

Die 3-Punkt-Visierung ist fluoreszierend um das Anvisieren in dunkleren Umgebungen zu unterstützen.


Gewinde im Außenlauf und Adapter

Der freischwingende Außenlauf aus Metall hat vorne ein Gewinde, so dass man mit dem mitgelieferten Adapter auf 14 mm eine Schalldämpferattrappe oder einen Tracer anbringen kann.


Wer meine Reviews kennt weiß, dass ich davon kein großer Freund bin. Da der Lauf nicht fixiert ist kann man nur leichte Schalldäpfer oder Tracer anbringen, da es sonst den Lauf zu einem gewissen Grad nach unten zieht und zu Lasten der Präzision geht. Wie immer würde ich mir hier einfach einen Innengewinde mit 11 mm wünschen, um die XCortechs und Acetechs dieser Welt direkt anzuschrauben.

Magazin

Die Magazinkapazität liegt bei 19+1 BBs, so dass man mit Ersatzmagazin auch mal eine Runde nur mit der Pistole spielen kann. Als reine Backup reicht die Kapazität erst recht aus. Das Magazin lässt sich sehr schnell mit BBs befüllen und seitlich lässt sich der Füllstand überprüfen.


Internals

Wie oben beschrieben zum Öffnen der Waffe einfach den Demontagebügel nutzen und man hat in wenigen Sekunden Zugriff auf die Internals. Mit ein paar Handgriffen kann man erst die Recoil Spring mit dem Spring Guide und dann den Innenlauf mit der Hop-up Unit herausnehmen.


Wartung und Pflege

Das schnelle Zerlegen vereinfacht die Wartung und Pflege des Innenlebens. Von Haus aus hat ICS die wichtigsten Stellen gefettet. Das Fett verrichtet seinen Dienst, kann aber mit der Zeit auch Dreck anziehen, deswegen empfehle ich eine intensivere Reinigung nach den ersten Spielen. Dann würde ich anstelle von Fett auch eher etwas Silikonöl an Blowback Unit und Nozzle verwenden, da ich das Gefühl habe, dass dort das verwendete Fett das Zusammenspiel unnötig ausbremst.

Recoil Spring

Die Recoil Spring sorgt dafür, dass der Schlitten beim Durchladen und nach jedem Schuss in seine Ausgangsposition zurückkehrt. Sie verrichtet zuverlässig ihren Dienst und im Zusammenspiel mit dem Slide hat mein ein knackiges metallisches Geräusch beim Durchladen. Und auch den Rückstoß empfinde ich als schön knackig.


Wenn man die Pistole wieder zusammenbaut muss man darauf achten, dass die kleine Nase am Spring Guide wieder in der Öffnung an der Hop-up Unit eingesteckt wird.


Hop-Up

Mit abgezogenen Slide hat man direkt Zugriff auf das Hop-up Wheel, um den Drall der Kugel einzustellen. Das ist angenehm leichtgängig, aber fest genug um sich nicht zu verstellen.


Bei Bedarf lassen sich die üblichen GBB Buckings verbauen. Wer hier einen Wechsel vornehmen möchte, dem empfehle ich wie immer die Gummis von Maple Leaf.

Wer sieht noch das Gesicht? :D

Nozzle

Das Nozzle ist bei vielen GBBs eine Schwachstelle und bricht mit der Zeit. Das von ICS macht einen robusten Eindruck, ich kann aber noch nichts über die Langlebigkeit sagen.

Auf jeden Fall ist die Abdichtung zur Hop-up Unit gut, was man sieht, wenn man die Waffe durchlädt und das Nozzle dann noch für eine Millisekunde in der Unit bzw. dem Bucking stecken bleibt. Mittelfristig empfehle ich nur den Einsatz von Silikonöl anstelle des Fetts, damit es noch leichtgängiger laufen kann und die Nozzle Spring geschont wird.


Lauf

Verbaut ist von Haus aus ein 6.03 mm Präzisionslauf mit einer Länge von 93 mm. Wenn man noch etwas mehr Leistung herauskitzeln möchte, dann bietet Begadi auch engere Läufe an, was normal zu einer geringen Energiesteigerung führt und ggf. die Präzision noch etwas verbessert. Das ist aus meiner Sicht bei der XFG nicht notwendig, da würde ich mittelfristig bei Verschleiß eher nur das Bucking tauschen.


Performance

Wie immer hab ich die XFG erstmal zu einem Spieltag ausgeführt, um sie richtig zu testen und sie hat mich nicht enttäuscht. Der Abzug hat einen guten Druckpunkt und auch schnellere Schussfolgen waren ohne merklichen Cooldown möglich. Dabei macht sie ordentlich Radau und ist für die leisen Sniper eher ungeeignet. Als CQB Spieler ist das zum Teil eher von Vorteil, weil automatisch die Köpfe eingezogen werden und man leichter in die Offensive gehen kann.


Die Leistung ist am Ende immer von der Temperatur und dem verwendeten Gas abhängig. Im Messprotokoll von Begadi lag sie zwischen 0,7 - 0,8 Joule.


Bei meinen persönlichen Chrono-Ergebnissen lag die Leistung konstant zwischen 0,8 - 0,9 Joule und war damit einen Tick stärker. Hier meine Ergebnisse im Detail (Gas: Swiss Arms Xtreme / BBs: 0.25gr / Temperatur: 21 Grad):

Ergebnisse in Joule gemessen

Bei Zimmertemperatur konnte ich 2 Magazine mit einer Gasbefüllung durchschießen. Die Leistung nimmt hinten raus aber ab, so dass ich da bei nur noch ca. 0,6 Joule lag.


Kompatibilität

Ersatzteile

Bei Begadi gibt es alle Ersatzteile, falls mal etwas kaputtgehen sollte. Kompatibel mit Teilen anderer Hersteller sind der Lauf und das Bucking. Alle anderen Teile sind nicht kompatibel.


Magazine

Es sind leider keine anderen Magazine kompatibel.


Holster

Leider hat keines meiner Holster bei der XFG gepasst. Begadi gibt die folgenden Holster als passend an, empfiehlt aber noch etwas Nachbereitung, damit die Pistole perfekt passt:

AMOMAX Paddle Hartschalen- Holster für TM / WE / KJW G17 Serie [AM-GAG]


Tuning

Begadi bietet wie immer einige Tuningoptionen an. Bei der XFG kann man ggf. mit dem Verbauen eines engeren Laufs und dem Wechsel des Buckings noch ein paar Prozent an Leistung und Präzision herauskitzeln. Aus meiner Sicht ist das aber erstmal nicht notwendig.


Wie immer empfehle ich aber auf jeden Fall ein Kugelgewicht von 0,25 - 0,28 Gramm zum Spielen. Gegenüber leichten 0,20ern sorgt das einfach für eine stabilere Flugbahn.


Bitte beim Thema Tuning die Rechtslage beachten!


Fazit

Mir gefällt vor allem der knackige Rückstoß und auch das Design. Obwohl sie kein Lizenzmodell ist, finde ich es absolut gelungen und gerade in der Farbgebung Tan sehr gelungen. Von Haus aus fallen viele positive Dinge auf, wie der Schlitten aus Aluminium, die fluoreszierende Visierung und der wechselbare Griffrücken.


Ein Manko sehe ich in der Kompatibilität von Magazin und Holster, da dadurch ggf. weitere Kosten anfallen, wenn man mehr Magazine möchte und nicht schon das passende Holster besitzt. Das mit dem Anbringen des Tracers ist immer wieder ein sehr spezielles Thema auf Basis meiner Anforderungen und wird nicht jedermann stören.

Wer auf der Suche nach einer GBB Pistole mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist, der sollte bei der ICS BLE XFG zugreifen.

Zusammenfassung

Vorteile

+ Performance und Ausstattung ab Werk

+ Magazinkapazität

+ Schlitten aus Aluminium

+ Außenlauf aus Metall mit Gewinde und Adapter im Lieferumfang

+ Visierung fluoreszierend

+ Wechselbarer Griffrücken

+ Griffigkeit durch Stippling

+ Ersatzteilverfügbarkeit seitens Begadi/ICS Airsoft


Nachteile

- Adapternutzung für Tracer notwendig

- Magazine nicht kompatibel

- Auswahl passender Holster


Quick Facts

Preis: 129 EUR (erhältlich bei Begadi - stand November 2019)

Farben: Tan

Magazin Kapazität: 19 + 1 Schuss

Energie: ca. 0,7 - 0,9 Joule

Gesamtlänge: ca. 185 mm

Gewicht: ca. 433 g / 643 g - ohne / mit Magazin

Lauflänge: 93 mm

Material Frame: Kunststoff

Material Schlitten: Aluminium

Außenlauf: Aus Metall mit Gewinde (Adapter auf 14mm im Lieferumfang)

Visierung: 3-Punkt, fluoreszierend


Links

Direktlink zur ICS BLE XFG in Tan bei Begadi

Direktlink zur ICS BLE XFG in Schwarz bei Begadi

Direktlink zur ICS BLE XFG in Hairline/Bicolor bei Begadi

Link zur Produktseite von ICS Airsoft

Direktlink zum Magazin


Und zum Schluss noch einmal vielen Dank für die Unterstützung an Begadi und ICS Airsoft!

#airsoft #softair #milsim #speedsoft #gunporn #icsbbairsoft #BeAGameChanger #begadi

  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis